News: Gemeinde Elztal

News: Gemeinde Elztal

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Auerbach
Rathaus Dallau
Muckental
Neckarburken
Rittersbach
News

Hauptbereich

Corona-Pandemie

Autor: Gemeinde Elztal
Artikel vom 26.06.2021

Überblick der aktuellen Regelungen

Um Sie an dieser Stelle immer über den aktuellen Stand informieren zu können, leiten wir Sie auf die Informationsseiten des Landes B.-W. weiter.

  • Eine Zusammenstellung der häufigsten Fragen und Antworten zu verschiedenen Themen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie ebenso auf einer Landesseite. Hier finden Sie spezifische Antworten für einzelne Sachverhalte.
     
  • Die für den Landkreis Neckar-Odenwald maßgebliche Über- oder Unterschreitung einer entsprechenden Sieben-Tage-Inzidenz von Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (35/50/100/150/165) wird durch das Gesundheitsamt  im Landratsamt Mosbach bekanntgemacht. Bitte beachten Sie hierzu die jeweiligen Bekanntmachungen in der Tagespresse oder auf der Verkündigungsseite des Landratsamtes NOK.

Wo kann man sich testen lassen?

  • Testungen können nach telefonischer oder Online-Anmeldung grundsätzlich bei niedergelassenen Ärzten oder Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg durchgeführt werden. Eine Übersicht der Testzentren findet sich hier.
  • Elztaler Einwohnerinnen und Einwohner haben die Möglichkeit, einmal pro Woche das kostenlose Testangebot für Corona-Schnelltests im Testzentrum der Stadt Mosbach, Alte Bergsteige 5, 74821 Mosbach, in Anspruch zu nehmen. Gemeinsam mit den Gemeinden der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft konnten die Kapazitäten auch aufgrund der Meldung von Freiwilligen erweitert werden, die nach entsprechender Schulung zum Einsatz kommen werden.

    Berechtigt sind demnach alle Personen, die in Elztal gemeldet sind. Entsprechend müssen diese Daten bei der Terminbuchung angegeben werden und beim Termin durch Vorlage eines Ausweispapiers belegt werden.

    Keinen Zutritt zum Testzentrum haben insbesondere Personen mit Symptomen, Kontaktpersonen oder Einreisenden/Reiserückkehrern im Sinne der Corona-Verordnung.

    Für die Inanspruchnahme weiterhin nicht berechtigt sind

    • Personen, die nur ihren Arbeitsplatz in Elztal haben,
    • Kontaktpersonen von vulnerablen Personengruppen, die nicht in Elztal wohnhaft sind,
    • Personen mit einem hohen privaten oder beruflichen Expositionsrisiko, die nicht in Elztal wohnhaft sind.
  • Die Anmeldung für einen Testtermin erfolgt am besten online.Hier gelangen Sie zum Online-Termin. Alternativ kann ein Termin auch telefonisch gebucht werden. Alle Informationen zum Testablauf und zum Testzentrum finden Sie auch auf der entsprechenden Internetseite der Stadt Mosbach.
 
  • Inzwischen sind auch zahlreiche andere Testeinrichtungen für alle Bürgerinnen und Bürger eingerichtet, die teilweise frei oder teilweise anlassbezogen genutzt werden können.

Regelungen für Reiserückkehrer

Auf einer Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit sind die geltenden Regelungen die wichtigsten Fragen für Reiserückkehrer aus dem Ausland zusammengefasst.

FAQ zur Einreise beim Bundesgesundheitsministerium

 

Dort verlinkt ist auch eine Seite des RKI, auf der unter anderem die konkreten Länder aktuell gelistete sind, die als einfaches Risikogebiet, als Hochinzidenzgebiet oder als Virusvariantengebiet eingestuft sind.

Zur Internetseite des Robert-Koch-Instituts

Regelungen im Einzelnen

Konkrete Regelungen für das öffentliche Leben in Elztal

  • Standesamtliche Trauungen

Standesamtliche Trauungen sind unter Einhaltung von Personenbegrenzungen möglich. Die Trauungen finden ausschließlich im Wasserschloss Dallau statt. Hierzu sind aufgrund der gegebenen räumlichen Situation neben dem Standesbeamten das Brautpaar selbst sowie weitere 8 Gäste zugelassen. Für alle Personen außer dem Standesbeamten und dem Brautpaar besteht die grundsätzliche Maskenpflicht. Auch auf dem Schlossplatz oder andernorts gelten die allgemeinen Regelungen der Corona-Verordnung.

 
  • Durchführung von Trauerfeiern und Bestattungen

Trauerfeiern bei Beerdigungen und Beisetzungen können ab 12. Juli 2021 im Freien und auch wieder in den Leichenhallen abgehalten werden. Eine Begrenzung der Personenzahl ist bei aktueller Inzidenz entfallen. Hierbei ist das vorgegebene Hygienekonzept der Gemeinde Elztal von den verantwortlichen Angehörigen bzw. den Bestattungsunternehmen einzuhalten. Der im öffentlichen Raum geltende Mindestabstand von 1,5 Metern von Person zu Person ist einzuhalten, das Tragen einer medizinischen Maske ist vorgeschrieben, soweit der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann und in den Leichenhallen.

Es gilt weiterhin ein generelles Zutritts- und Teilnahmeverbot für Personen mit Kontakt zu Infizierten und bei Krankheitssymptomen. Gemeindegesang ist wieder allgemein zulässig. Bei Gesangsbeiträgen ist ein ausreichenden Abstand zur übrigen Trauergemeinde einzuhalten.

 
  • Grundschule und Kindergärten

Die Regelungen und Maßnahmen für unsere Grundschulen sowie in den einzelnen Kindergärten erfahren Sie über die jeweiligen Einrichtungsleitungen.

 
  • Hallen- und Dorfgemeinschaftshäuser

Zulässiger Vereinssport oder kulturelle Veranstaltungen (Proben, Auftritte) sind nach individueller Abstimmung mit der Gemeindeverwaltung unter Einhaltung der Vorgaben der CoronaVO und Vorlage eines Hygienekonzepts möglich. Auch private Veranstaltungen sind wieder zulässig. Bei möglichen Vermietungen erfolgen diese unter Einhaltung der zum Zeitpunkte der Veranstaltung geltenden Corona-Regelungen. Etwaige Einschränkungen, die dann ggf. bis zur Veranstaltung eingetreten sein könnten, liegen in der Verantwortung der Nutzer.

Informationen zum Corona-Virus in anderen Sprachen

Für Menschen anderer Sprachen gibt es Möglichkeiten, sich über die Themen des Corona-Virus zu informieren:

 

Die Corona-Verordnung wird auch auf der Landesseite in leichter Sprache erläutert.

 

Infobereich