Gemeinde News: Gemeinde Elztal

Gemeinde News: Gemeinde Elztal

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Auerbach
Rathaus Dallau
Muckental
Neckarburken
Rittersbach
Gemeinde News

Hauptbereich

Zivilcourage Preisträger

Autor: Gemeinde Elztal
Artikel vom 01.02.2021

Elztaler Bürger erhielten Zivilcourage-Preis 2019

Zum 10. Mal fand in diesem Jahr die Verleihung des Zivilcourage-Preises statt. Dieser wird vom „Förderverein kommunale Kriminalprävention – sicherer Neckar-Odenwald-Kreis“ verliehen.

Er bietet die großartige Gelegenheit Bürger öffentlich für ihr vorbildliches Verhalten zu ehren, bei Straftaten nicht wegzusehen, sondern unerschrocken einzugreifen. Gleich zwei Bürger aus Elztal durften diesen Preis entgegen nehmen und ermutigen damit hoffentlich auch andere zu helfen, anstatt wegzuschauen und vorbei zu gehen.

Eigentlich hätte die Preisverleihung schon im Frühjahr 2020 stattfinden sollen. Musste dann aber wegen Corona mehrfach verschoben werden. Jetzt wurde sie nachgeholt und alle Preisträger wurden von Landrat Dr. Achim Brötel und Polizeipräsident Hans Becker vorgestellt. Anwesend sein durften aus Infektionsschutzgründen leider nur die drei Hauptpreisträger. Alle anderen wurden von den jeweiligen Revierleitern der Polizei zu Hause besucht, wo sie unter anderem einen Geschenkkorb als kleines Dankeschön überreicht bekamen.

Aus der Reihe der Preisträger griff Landrat Dr. Achim Brötel einige Beispiele heraus, unter anderem das Eingreifen unserer Mitbürgerin Frau Susanne Hoffuri: Als ein Fahrgast in einer voll besetzten S-Bahn einen anderen mit brutaler Gewalt angriff, stellte sie sich dem Täter als einzige entgegen und rief dann die Polizei, während alle anderen wegschauten. „Sie verhält sich vorbildlich, während zugleich ein erschreckendes Alarmsignal für unsere Gesellschaft insgesamt ausgesendet wird: Für die anderen war das scheinbar wie im Kino: zuschauen, aber nicht helfen“ kritisierte der Landrat.

Ein weiterer Mitbürger, der anonym bleiben möchte, beobachtete einen Einbruch und verständigte die Polizei. Aufgrund seines aufmerksamen Vorgehens und seines schnellen Handelns konnten die Einbrecher auf frischer Tat ertappt und gleich verhaftet werden.

Der Landrat machte jedoch auch deutlich, dass er niemanden zu falschem „Heldentum“ auffordern wolle, sondern dass Zivilcourage immer bedeute anderen zu helfen, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen. Dies sei der Fall, indem man Hilfe organisiere, andere auf das Geschehen aufmerksam mache, die Polizei verständige, sich um das Opfer kümmere oder den Rettungsdienst anrufe. „Wer wegschaut, hilft nämlich immer nur dem Täter“, so Brötel. Besonders in der jetzigen Zeit gelte es Zivilcourage zu zeigen.

Auch Polizeipräsident Hans Becker bedankte sich bei allen Preisträgern für ihr vorbildliches Einschreiten. Er wies darauf hin, dass es ihn besonders freue, dass die Preisträger aus allen Altersgruppen kommen und dass es sich um Menschen mit und ohne Migrationshintergrund handele.

Für Bürgermeister Marco Eckl war dies Grund genug sich ebenfalls mit einem Dankesschreiben und einem kleinen Präsent bei den beiden Elztaler Bürgern für ihre Zivilcourage zu bedanken.

Infobereich