Gemeinde News: Gemeinde Elztal

Gemeinde News: Gemeinde Elztal

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Auerbach
Rathaus Dallau
Muckental
Neckarburken
Rittersbach
Gemeinde News

Hauptbereich

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Autor: Gemeinde Elztal
Artikel vom 11.01.2021

Überblick der aktuellen Regelungen

Um Sie an dieser Stelle immer über den aktuellen Stand informieren zu können, leiten wir Sie auf die Informationsseiten des Landes B.-W. weiter.

  • Eine Zusammenstellung der wichtigsten Fragen und Antworten zu verschiedenen Themen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie ebenso auf einer Landesseite.
  • Wo kann man sich testen lassen?
    Testungen können nach telefonischer oder Online-Anmeldung grundsätzlich bei niedergelassenen Ärzten oder Testzentren der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg durchgeführt werden. Eine Übersicht der Testzentren findet sich hier.

Informationen zur Schutzimpfung gegen Corona

Alle Informationen zum Impfstart in Baden-Württemberg finden Sie auf den Internetseiten des Landes BW

Das Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis hat ebenfalls eine Informationsseite zur Schutzimpfung erstellt, auf der insbesondere über den geplanten Verlauf für unseren Landkreis sowie die Anmeldemöglichkeiten informiert wird. Ebenso sind Informationen zum Kreisimpfzentrum KIZ in Mosbach hinterlegt.

Zur Impfung selbst finden Sie auf einer Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit grundsätzliche Informationen und Daten sowie die Möglichkeit für eine Newsletter-Anmeldung.

Auswirkungen in Elztal

Für unsere Gemeinde ergeben sich folgende Regelungen zu einzelnen Bereich des öffentlichen Lebens:

 

Standesamtliche Trauungen

Standesamtliche Trauungen sind unter Einhaltung von Personenbegrenzungen möglich. Die Trauungen finden ausschließlich im Wasserschloss Dallau statt. Hierzu sind aufgrund der räumlichen Situation neben dem Standesbeamten das Brautpaar selbst sowie weitere 3 Gäste zugelassen.

Auch auf dem Schlossplatz oder andernorts gelten die allgemeinen Regelungen der Corona-Verordnung.

 

Durchführung von Trauerfeiern und Bestattungen

Trauerfeiern bei Beerdigungen und Beisetzungen können weiter nur direkt am Grab durchgeführt werden. Die Leichenhallen bleiben weiterhin gesperrt. Bestattungen, Urnenbeisetzungen und Totengebete unter freiem Himmel sind mit Blick auf die Teilnehmerzahl entsprechend der Höchstgrenze mit maximal 100 Personen möglich. Ebenso ist hierbei das vorgegebene Hygienekonzept der Gemeinde Elztal von den verantwortlichen Angehörigen bzw. den Bestattungsunternehmen einzuhalten. Wo immer möglich, ist der im öffentlichen Raum geltende Mindestabstand von 1,5 Metern von Person zu Person einzuhalten, andernfalls ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung vorgeschrieben; ausgenommen sind Personen, die in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben. Es gilt ein generelles Zutritts- und Teilnahmeverbot für Personen nach § 7 CoronaVO - insbesondere bei Kontakt zu Infizierten und bei Krankheitssymptomen.

Musik- oder Gesangsbeiträge sind ab 02.11.2020 nicht mehr zulässig.

Aufgrund der aktuellen Einschränkungen ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend.

 

Einreise bzw. Rückkehr aus dem Ausland

Seit 11. Januar 2021 gilt eine neue Verordnung zur Einreise bzw. zur Rückkehr aus dem Ausland (Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne). Bei Einreise aus einem Risikogebiet besteht weiterhin grundsätzlich eine zehntägige Quarantänepflicht, die frühestens mit einem ab dem fünften Tag der Quarantäne erhobenen negativen Testergebnis beendet werden kann. Es gilt zusätzlich eine Testpflicht bei Einreise. Der Testpflicht kann durch eine Testung binnen 48 Stunden vor Anreise oder durch eine Testung unmittelbar nach Einreise nachgekommen werden.

Für die Zeit einer Absonderung unterliegen diese Personen der Beobachtung durch die Ortspolizeibehörde. Ein Verstoß gegen diese Verordnung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Anfragen an die Gemeinde als zuständige Ortspolizeibehörde erfolgen aufgrund des aktuellen Schichtbetriebs in der Verwaltung idealerweise per E-Mail.

 

Maskenpflicht

Weiterhin besteht nach der Allgemeinverfügung für den Landkreis die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

  • überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann und
  • in Fußgängerzonen, auf Märkten, an Bushaltestellen.
 

Hallen- und Dorfgemeinschaftshäuser

Entsprechend der eingetretenen Regelungen sind die gemeindlichen Hallen, Dorfgemeinschaftsräume und Dorfgemeinschaftshäuser für die Öffentlichkeit gesperrt.

Sowohl Vereinssport, Musik- und Chorproben oder Auftritte oder private Veranstaltungen sind aktuell nicht zulässig.

 

Gemeindliche Sportanlagen

Auch die Sportplätze sind für die Nutzung eines Trainings- oder Spielbetriebs gesperrt.

 

Spielplätze und Bolzplätze

Soweit keine grundsätzlichen Regelungen der Corona-Verordnung (z.B. die zeitlichen Ausgangssperren) dagegen sprechen, ist der Besuch und die Nutzung von öffentlichen Spielplätzen nicht verboten. Hierbei wird an die Vernunft und das Verantwortungsbewusstsein der Erwachsenen appelliert, die darauf achten müssen, den Abstand zu anderen Familien bestmöglich einzuhalten und den Abstand der Eltern untereinander einzuhalten und nicht im Pulk zusammenzustehen. Auch hier gilt, dass Ansammlungen mit mehr als zehn Personen und aus mehr als zwei Haushalten untersagt sind.

Entsprechend dürfen auch Bolzplätze nur für den Individualsport allein, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts genutzt werden.

Informationen zur Corona-Warn-App

Sie finden alle wichtigen Informationen zur Corona-Warn-App in verschiedenen Sprachen auf der Internetseite der Bundesregierung.

Aktuelle Informationsquellen

Aufgrund der aktuellen Lage treten gehäuft Fragen zu verschiedenen Themen des täglichen Lebens auf, die im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronvirus SARS-COV-2 stehen.

Sie finden auf der Informationsseite des Landratsamtes Neckar-Odenwald-Kreises vielfach Informationen und aktuelle Meldung für unseren Kreis. Ebenso sind dort Angaben zu Telefonnummern und Kontaktdaten hinterlegt.

Das Sozialministerium informiert aktuell und umfassend auf seiner Homepage und beantwortet dort ebenfalls häufig auftretende Fragen FAQ-Sozialministerium.

Grundsätzliche fachliche Informationen, Einschätzungen und Risikobewertung stellt das Robert-Koch-Institut auch online bereit.

Bitte beachten Sie darüber hinaus die täglichen Pressemitteilungen zu aktuellen Entwicklungen.

 

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache, in Gebärdensprache und anderen Sprachen

Aus aktuellem Anlass wurden Infos zum Corona-Virus in Leichter Sprache und in Gebärdensprache mit der Bitte herausgegeben, diese Menschen bereitzustellen, die einen Bedarf an Leichter Sprache bzw. Gebärdensprache haben.

  • mehrsprachigen Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Corona-Pandemie der Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Die Flyer wurden im Hinblick auf die aktuellen Regelungen von November aktualisiert. Er dient als niedrigschwellige, erste Ansprache und verweist auf die umfassenden Informationen auf der mehrsprachigen Website der Integrationsbeauftragten. Der Flyer steht zum Ausdruck in 20 Sprachen auf www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus zur Verfügung
  • Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat Informationen zu Corona in Gebärdensprache erstellt, siehe unter www.ndr.de/fernsehen/Coronavirus-Was-Sie-wissen-muessen,corona426.html

Für Menschen anderer Sprachen gibt es ebenfalls Möglichkeiten, sich über die Themen des Corona-Virus zu informieren:

 

Infobereich